Proxy-Auto-Configuration (TH-Wildau)

Mit Hilfe der Proxy-Auto-Configuration (pac) findet der Webbrowser bzw. das System automatisch die passenden Proxy. Die pac ist eine einfache Text-/JavaScrip-Datei. Sie hat üblicherweise den Namen proxy.pac oder wpac.dat. Der Name ist jedoch Betriebssystem abhängig. Unter Mac OS X und den MS IE muss die Datei wpac.dat heißen.
Solch eine Proxy Konfiguration kann auch automatisch im Netzwerk verteilt werden. Dies passiert, aufgrund der Gerätevielfalt in der TH-Wildau, jedoch nicht.

In dieser wird eine JavaScript-Funktion FindProxyForURL(url, host) definiert.
Ein einfaches Beispiel für die TH-Wildau ist folgende Zeile.

function FindProxyForURL(url, host) { return "PROXY proxy.th-wildau.de:8080; DIRECT"; }

Die ganze PAC-Geschichte kann man natürlich auch noch weiter treiben…

function FindProxyForURL(url, host) {
	// function's
		// isPlainHostName(host)
		// dnsDomainIs(host, "localhost") || dnsDomainIs(host, ".beispiel.net")
		// shExpMatch(host, "192.168.178.*") || shExpMatch(host, "10.0.*") || shExpMatch(url, "https://*")
		// isInNet(host, "127.0.0.1", "255.255.255.0") || isInNet(myIpAddress(), "192.168.178.0", "255.255.255.0")
		// localHostOrDomainIs(host, "127.0.0.1") || localHostOrDomainIs(host, "beispiel.net")
	// return's
		// direkt - return "DIRECT";
		// proxy - return "PROXY your.proxy.net:port";
		// with fallback / multi proxy spec (proxy > direct) - return "PROXY proxy.th-wildau.de:8080; DIRECT";

	/*if (X() || Y()) {
		return "DIRECT";
	} else if (Y() && Z()) {
		return "PROXY proxy.th-wildau.de:8080";
	} else {
		return "PROXY proxy.th-wildau.de:8080; DIRECT";
	}*/
}

Diese Datei kann beispielsweise in das Benutzerverzeichnis gelegt werden.
Unter Mac OS X wird die pac unter Systemeinstellungen / Netzwerk / WiFi bzw. Ethernet / Button: Weitere Optionen / Tab: Proxies / Checkbox: Autom. Proxy Konfiguration eingetragen.

Hier gibt es noch weitere Informationen zum Thema Link.