Mac OS X Lion ColorSync – Quartz-Filter bug

Nun habe ich, zum zweiten mal seit über fünf Jahren, mein System komplett neu aufgesetzt. Das erste mal war, als ich frisch zu Mac OS X (10.5) migriert bin und alles erst einmal ausprobieren musste. Jetzt war es Zeit für eine System-Diät. Mittlerweile hat sich viel Trash angesammelt und die Systemmeldung …

Your startup disk is almost full.

… nervt.

Apple unterstützt mit der aktuellen Mac OS X Version (10.8.x) nicht mehr solch alte MacBook Hardware. Darum ist hier Mac OS 10.7.x bleeding edge. Frisch aufgesetzt müssen einige Konfigurationen gemacht werden. Meine Dotfiles sind zum Beispiel bei https://github.com/der-basti/dotfiles zu finden.

Genau in dieser Mac OS X Version (10.7.5) existiert auch ein Bug. In der Mac Applikation ColorSync kann man Quartz-Filter erstellen und konfigurieren. Einen solchen Filter benutze ich für die Minimierung von PDF Dateien. Das habe ich schon früher bereist in einem Blogpost „PDF Dokumente unter Mac OS X verkleinern“ beschrieben. Nachdem man einen eigenen Filter angelegt und konfiguriert hat, steht dieser nicht zur Auswahl bereit. Hierfür gibt es zwei workarounds.

  1. Filter direkt über ColorSync anwenden
    ColorSync > File > Open... > PDF auswählen > Filer wählen > Apply > Save
  2. Bevorzugte Variante:
    Filter kopieren von
    /Users/YourName/Library/Filters/
    nach
    /Library/PDF Services/

Wer nur wissen möchte, wo die Platzraubenden Dateien liegen ist mit dem Tool DasiyDisk, SupaView oder GrandPerspective gut beraten. Bei tutsplus gibt es auch noch ein paar nützliche Hinweise. Power User erfahren mit dem folgenden Befehl, über das Terminal, mehr.

sudo du -h -d1 -x /